Ausführliche Reisebeschreibung

14 Tage Einzelreise nach Sri Lanka in 2016

 

Die erste Station dieser Reise ist Hildas Guesthouse in Hikkaduwa. Diese wunderschöne Anlage im Süd-Westen von Sri Lanka bietet alles was Sie zum Entspannen brauchen. Die gemütliche Anlage mit einem herrlichen, liebevoll gepflegten Garten, einem tollen Pool und einem Restaurant das keine Wünsche offen lässt, liegt verborgen in einer kleinen Seitenstraße. In 10 Gehminuten gelangt man an den 3 km langen Hauptstrand und kann sich dort im Ozean tummeln, Surfen lernen oder es sich auf einer überdachten Liege, mit einer frischen Kokosnuss in der Hand, gemütlich machen.

Pool im Garten von Hildas Guesthouse


Zimmerbeispiel in Hildas Guesthouse


Appartementhaus Nummer 2 von Hildas Anlage


Hildas schöner Garten


Der Pool


 

Holländisches Fort in Galle

Ihr Reisepaket enthält zwei erprobte Ausflüge, wovon einer aus Hikkaduwa in das nahegelegene Galle startet. Mit dem TukTuk werden Sie in einer 30 minütigen Fahrt dorthin gebracht um dort, das als von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgewiesenes Galle Fort, zu besichtigen. Es ist sehr empfehlenswert, möglichst früh zu diesem Ausflug zu starten oder erst am Nachmittag los zufahren, wenn die große Mittagshitze verflogen ist. In der beeindruckenden Altstadt mit seinen gut erhaltenen Kolonialhäuser kann man wunderbar flanieren, in dem ein oder anderen "herrschaftlichen" Restaurants eine kleine Erfrischung zu sich nehmen oder auch ein bisschen shoppen. Ein paar sehr beliebten Läden wie das Barefoot oder das Odel, haben hier sehr schöne Filialen eröffnet. Mein persönlicher Tipp: auf ein kühles Getränk in das hauseigene Cafe im obersten Stockwerk des Odel vorbeischauen. Die Einrichtung ist sehr schlicht aber der Ausblick ist atemberaubend.

 

Besuch bei den Mönchen des Dondanduwa Tempels

Wer gerne noch andere Strände kennenlernen möchte, kann auch einen Ausflug nach Unawatuna oder nach Mirissa unternehmen. Beide Städte sind für Ihre besonders schönen Badebuchten bekannt und hier kommt jeder Schwimmfan auf seine Kosten. Für Kulturinteressierte, sei ein Tempelbesuch mit einer Bootsfahrt auf dem Dondanduwa See empfohlen. Der Betreiber der "Ausflugsboote" ist äußerst freundlich und ein großer Kenner der umliegenden Flora und Fauna. Wer bei diesem Ausflug einen Sonnenhut oder eine ähnliche Kopfbedeckung dabei hat, ist klar im Vorteil. Nach einer vereinbarten Zeit auf dem See (zwischen 20 - 40 min.) geht man bei der Anlegestelle des Dondanduwa Tempels wieder an Land. Wenn man Glück hat, sind einige der neun dort lebenden Mönche vor Ort und öffnen nicht nur die Tempeltüre mit einem überdimensional großen Schlüssel - sondern geben einem auch eine Privatführung durch diesen äußerst außergewöhnlichen Tempel. 

Sandy`s Restaurantbereich direkt am Strand

Nach 7 Nächten in Hikkaduwa geht es dann weiter zur nächsten Station im Süd-Osten von Sri Lanka - nach Tangalle. Unsere Bungalowanlage liegt direkt am Meer und lädt vom ersten Moment zum Erholen und Träumen ein. Hier gibt es extra eingerichtete Familienbungalows und sehr ausgefallene doppelstöckige Holzbungalows, mit Schlafzimmern die auf der überdachten Terrasse platziert sind. Wer dort seine Nacht verbringt, hat einen direkten Blick in den sri lankesischen Nachthimmel mit wogenden Palmblätter im silbernen Mondlicht. Aber auch die Familienzimmer sind sehr schön, mit großen Terrassen und Ausblick auf den Ozean und die üppige Vegetation in dem Garten.

Marakollya Beach in Tangalle

Vier Nächte sind hier eingeplant und man hat hier die Möglichkeit auf relaxte Strandtagen, kleine sportliche Exkursionen und kulturelle Ausflüge. Zum Frühstück gibt es im Sandy`s ein sehr umfangreiches Buffet mit europäischen und Sri Lankesischen Leckereien. Und nach einem entspannten Tag am Meer oder Pool, einer ayurvedischen Massage zum Regenerieren oder einem Ausflug in die nächste Stadt, kann man sich schon auf das fantastische Abendessen freuen. Täglich wird hier ein BBQ mit frischem Fisch, Meeresfrüchten und Hähnchenfleisch angerichtet (gilt nur in der Hauptsasion). Dazu noch ein Buffet mit verschiedenen Curry`s, Gemüsetaler, Fischbällchen, Salaten, Pickels, Brote..... . Bis man das alles durchprobiert hat, sind schon ein paar Abende vergangen. Überhaupt, wird einem die Zeit hier nicht zu lange, dazu ist dieser Ort einfach viel zu schön und solange es Muscheln am Strand gibt, sind die meisten Kinder sowieso schon zufrieden und glücklich.

Das Reisepaket enthält auch für die Zeit in Tangalle einen Ausflug: den Besuch des 211 m hohen Mulgirigalafelsen. Der Weg nach oben zu seinem "Dach", führt über eine sehr alte, teilweise äußerst enge Treppe und passiert Felsenmalereien und kleine Nischen mit Buddhafiguren. Oben angekommen, bietet sich eine großartige Aussicht, bei guten Bedingungen, bis nach Matara. Auf dem Weg zurück, ist noch ein kurzer Abstecher nach Mawella geplant, wo man ein seltenes Naturschauspiel beobachten kann: das Blow Hole, eine am Ufer gelegenen Felsöffnung, durch das bei entsprechendem Seegang das Wasser gedrückt wird und damit Wasserfontänen entstehen lässt, mit bis zu 25 m Höhe.

kleiner Elefant im Ude Walawe Nationalpark


Wer sich für Tiere und schöne Landschaften interessiert, sollte nicht den Besuch eines der Nationalparks verpassen. Der nächstgelegene Park, der Uda Walawe, ist in einer 1,5 h dauernden Fahrt mit einem Minibus zu erreichen. In der Früh ist die beste Zeit für Tierbeobachtungen zwischen 6:00 - 10:30 Uhr und abends von 16:00 - 18:30 Uhr. Die Jeep-Tour im Park selber dauert ca. 2 h und in den offenen Fahrzeugen, vor 8:00 Uhr, ziemlich frisch. Unbedingt warme Jacke und Tuch oder Käppi mitnehmen. Außerdem ist ein kleiner Snack für zwischendurch, Wasser zum trinken und Sonnencreme für ein zufriedenes Gesamterlebnis sehr wichtig. Wer ein Fernglas dabei hat - hier kommt es garantiert zum Einsatz! Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie folgende Tiere: Elefanten, Wasserbüffeln, Affen, Krokodile, Pfaue, Mangusten, Warane, Lippenbären und verschiedene Vögel wie den Weißbauchseeadler, Reiher, Blauschwanzspinnte und andere Greifvögel.


Strand in Negombo

Die letzte Station Ihrer Reise, wird für die letzten 2 Nächte Negombo sein. Die Stadt ist der perfekte Ausgangspunkt, um u.a. sehr schnell (20 min mit dem Taxi) und unkompliziert zum Flughafen zu gelangen. Außerdem eignet sie sich ausgezeichnet zum Shoppen der letzten Souvenirs und Mitbringsel. Es gibt ein paar sehr gute Restaurants an der Strandmeile, in denen leckere, frisch zubereitete ausgefallene Gerichte serviert werden. Und, Ihr Hotel liegt direkt am Meer und eignet sich damit perfekt für einen stilvollen Abschied von Sri Lanka.

Das FerienGlück-Team wünscht Euch wunderschöne Ferien!