31.08.-9.9.2018   Strandferien auf Elba in der Barbarossa Bucht

Überfahrt von Piombino nach Portoferraio auf Elba

*******************************************************************************************************************************************************************************************
Reiseleitung ab München: Claudia Jablonski mit Sohn 12 Jahre
*******************************************************************************************

Buchungsfrist bis 31.7.2018
*********************************************************************************

Unsere Reise führt uns auf die Insel Elba, eine der 7 vorgelagert Inseln des Toskanischen Archipels. Diese zauberhafte Insel mit seiner üppigen Natur, seinen herrlichen Sand- und Kieselstrände und dem einladenden glasklaren Wasser, gehört ganz offiziell zu den bedeutendsten Naturwundern der Welt.

Rezeption des Camping Arrighi bei Porto Azzuro

Mit einem modernen, sehr bequemen Reisebus, starten wir in München vom Busparkplatz in der Hansastraße um 20:00 Uhr zu unserer Nachtfahrt, mit dem Ziel: Fähren-Anlegestelle Piombino - in der Provinz Livorno. Von hier geht es in Begleitung unserer Reiseleitung direkt auf die Fähre nach Portoferraio. Wenn man Glück mit dem Timing hat, kommt man hier sogar in den Genuss eines spektakulären Sonnenaufganges. Sicher ist, dass spätestens jetzt  der Urlaub beginnt: auf dem Deck der Fähre, umflirrt vom ersten Licht des Morgens und dem frischen Wind um die Nase. Wenn dann noch ein paar vorwitzigen Möwen vorbeikommen und motiviert durch einen leckeren Keks, beeindruckend waghalsige Flugmanövern darbieten, dann ist der Start in den Urlaub bestens gelungen. Je nach Fähre beträgt die Fahrzeit zwischen 40 und 60 Minuten. Anlegen werden wir im Hafen von Portoferraio und von hier geht es mit dem Shuttleservice weiter nach Porto Azzuro, wo unser Ziel liegt: der Camping Arrighi in der Barbarossa Bucht.

Appartementhaus des Camping Arrighi

Dieser Campingplatz im Osten von Elba, ist ein echtes Juwel. Der Platz ist teilweise ebenerdig, hangelt sich aber terrassenförmig eine kleine Anhöhe hinauf, was ihm ein besonderes Ambiente und uns natürlich einen tollen Ausblick auf das glitzernde Meer erlaubt. Der Weg von den Appartements und den Bungalows dauert zirka 5 Minuten. Die Barbarossabucht ist von angenehmer Größe, mit schönen natürlichen Schattenplätze und einer gigantischen Unterwasserwelt. Wir sind hier zwar nicht am Great Barrier Reaf, aber wenn man hier nur bis zur Wade ins Wasser geht, kann man schon unzählige unterschiedliche Fische sehen. Ohne Tauchermaske und Schnorchel ist hier fast niemand unterwegs - es lohnt sich!


Unser Hausstrand: Spaggia Barbarossa

Und nach dem Baden, Schwimmen und Tauchen, hat man die Möglichkeit sich ein Eis oder einen unvergesslich leckeren Cappuccino in einem der kleinen Strandcafes zu gönnen.  Außerdem gibt es direkt am Strand, zwei Restaurants mit kleinen Lebensmittelläden. Hier kann man die notwendigsten Dinge einkaufen. Für größere Einkäufe empfiehlt sich aber der Weg nach Porto Azzuro - entweder zu Fuß, mit dem kostenlosen Fahrrad vom Campingplatz oder mit einem öffentlichen Bus. Auf keinen Fall sollte man verpassen, die hübsche Hafenstadt Porto Azzuro auf dem Fußweg über den Promenadenweg unterhalb des ehemaligen Gefängnisses zu besuchen. Das kleine malerische Hafenstädtchen, lädt zum bummeln, shoppen oder auch schlemmen in einem seiner hübschen Restaurants ein.



Restaurant Barbarossa unseres Campingplatzes


Essplatz unter Palme beim Appartementhaus, Caming Arrighi


Spielbereich für die Kids auf unserem Camping Arrighi


herrliche Aussicht auf umliegende Hügellandschaft, Porto Azzuro


Anfahrt auf Elba -Portoferraio- von der Fähre




Spass während der Kinderbetreuung

Um den allein erziehenden Mamis und Papis auch ein bisschen kinderfreie Zeit zu verschaffen, bieten wir täglich 1 h Kinderbetreuung an. Je nach de Alter der Kinder, werden wir gemeinsam basteln und malen oder uns mit Ballspielen vergnügen - ganz nach de Interesse der Kinder.  An den Tagen an denen die gesamte Gruppe Ausflüge unternimmt, findet keine Betreuung statt. Dafür besuchen wir gemeinsam Rio Marina, machen eine Tour mit einem Glasbodenboot oder besuchen einen der bekanntesten Sandstrände von Elba.
 

 

Gruppenbild Elba 2014

Meine Idee und Hoffnung, dass mehrere Menschen mit der ähnlichen Lebenssituation "Ein-Eltern-Familie", gemeinsam sehr wohl, äußerst relaxte Ferien machen können, hat sich schon auf der ersten Elba-Reise im Sommer 2014 bestätigt. Es war eine große Freude zu erleben, wie aus 9 fremden Ein-Eltern-Familien mit 1 bis 2 Kindern, innerhalb von 9 Tagen, eine Gruppe von 21 Menschen wurde, die sich alle gegenseitig akzeptierten und respektierten. Wir hatten alle eine Menge Spaß, Erholung und ich bin mir sicher, dass sich auf dieser Reise auch richtig dicke Freundschaften entwickelt haben. Was will man mehr?

Wir wünschen auch Eurer Familie, erholsame Ferien in entspannter Atmosphäre!

Euer FerienGlück-Team




Impressionen zum Elba-Camp 2014




Impressionen zum Elba-Camp 2015